Versicherungsmakler

anrufen  030 36 43 91 88   rufen sie uns an

Frank Kossmann

Versicherungsmakler Frank Kossmann
"Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!"
(Robert Bosch)

Versicherungsmakler Frank Kossmann e

Vergleichen Sie hier die privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen.

Durch die Wahl der richtigen Krankenversicherung erhalten Sie mehr Leistung für weniger Geld. Doch welches ist Ihr optimaler Tarif? Der Versicherungsmarkt bietet über 3000 Tarife von mehr als 40 privaten Krankenversicherungen. Vergleichen Sie die aktuellen Testsieger, berufsgruppenspezifische Tarife, spezielle Angebote für Familien und vieles mehr.

Ihr Berufsstatus bestimmt, ob und zu welchen Konditionen Sie sich privat krankenversichern können.

Selbstständige und Freiberufler Selbständige und Freiberufler können sich, ohne weitere Vorbedingungen erfüllen zu müssen, in jedem Fall privat krankenversichern.

Angestellte Angestellte können sich privat krankenversichern, wenn ihr Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegt. Diese liegt 2020 bei 62 550 €. Der Wechsel von einer Privaten Krankenversicherung in eine andere ist ohne diese Einschränkung möglich.

Beamte / beihilfeberechtigte Personen Beamte und andere beihilfeberechtigte Personen erhalten von ihrem Dienstherrn die sogenannte Beihilfe, die einen bestimmten Prozentsatz aller Krankheitskosten übernimmt. Alle darüber hinaus gehenden Kosten sollten durch eine Private Krankenversicherung abgesichert werden.

Studenten Studenten können sich entweder bereits vor Beginn des Studiums von der Pflicht zur Versicherung in der Gesetzlichen Krankenkasse befreien lassen und können sich dann bei einer Privaten Krankenversicherung versichern. Dies ist ebenfalls möglich, wenn mit Vollendung des 25. Lebensjahres die Mitversicherung in der Familienversicherung der Eltern endet und die Versicherungspflicht eintritt oder nach 14 Fachsemestern bzw. mit Vollendung des 30. Lebensjahres die Möglichkeit zur Versicherung in der Studentischen Krankenversicherung erlischt.


Der aktuelle Krankenversicherungsstatus, also die Vorversicherung der zukünftigen Privaten Krankenversicherung, bestimmt, ob beim Wechsel Wartezeiten einzuhalten sind, oder ob diese erlassen werden.

Private Krankenversicherung Beim Wechsel von einer Privaten Krankenversicherung in eine andere Private Krankenversicherung fallen keine Wartezeiten an.

Gesetzliche Krankenkasse Wenn Sie nahtlos (ohne Unterbrechung) von einer Gesetzlichen Krankenkasse in die Privatversicherung wechseln, fallen ebenfalls keine Wartezeiten an.

Keine Krankenversicherung Wenn Sie nicht krankenversichert sind, müssen Sie mit einer Wartezeit von 3 Monaten nach Versicherungsbeginn rechnen. Während dieser Zeit werden nur durch Unfälle entstandene Krankheitskosten erstattet. Für manche Leistungen, z.B. Zahnersatz, beträgt die Wartezeit bis zu 8 Monate. Diese Wartezeiten können ebenfalls erlassen werden, wenn Sie ein Gesundheitszeugnis Ihres Hausarztes vorweisen können.